> Zurück

Sieg im letzten Testspiel

Zemp Marco 07.10.2015

Der EHC Uri absolvierte am Sonntag, 04.10.2015 in Seewen das letzte Testspiel, bevor die Meisterschaft am 17.10.2015 lanciert wird. Gegner war der EHC Einsiedeln, auf welche die Urner ebenfalls zum Meisterschaftsstart treffen.

Nach zuletzt 3 Testspielniederlagen wollten die Jungs von Coach Martin Gisler (André Baumann weilte im Urlaub) unbedingt den ersten Sieg einfahren. Dem entsprechend schwungvoll startete der EHC Uri in die Partie. Schnell zeigte sich, dass man dem EHC Einsiedeln überlegen war. Ein ums andere Mal tauchte man gefährlich vor dem Einsiedler Torhüter auf. In der 6. Spielminute war es dann soweit. Joel Epp (Assist: Marco Zemp) konnte den Puck ein erstes Mal in gegnerischen Tor unterbringen. Es war zugleich der erste Treffer des jungen Joel Epp in Dress der Urner. Nun war die Partie so richtig lanciert. Nur gerade 20 Sekunden später konnte Sergio Poletti (Marco Zemp) auf 2:0 erhöhen. Genau dieser Sergio Poletti (Marco Zemp) schob in der 10. Minute bereits zum 3:0 ein. In der 13. Spielminute konnte ein weiterer Debütant in Urner Dress seinen ersten Treffer feiern. Es war Andreas Bissig (Joel Epp) welcher das Skore im Powerplay auf 4:0 in die Höhe schraubte. Doch noch nicht genug fürs erste Drittel. 2 Sekunden vor dem ersten Pausentee konnte Marco Zemp (Andreas Bissig) sogar noch auf 5:0 erhöhen. Endlich spielten der EHC Uri wieder ihre Stärken aus und nutzte seine Chancen kaltblütig. Auch im 2. Drittel erspielten sich die Urner Chancen im Minutentakt. In der 32. Minute erhöhte Marco Zemp (Joel Epp) auf 6:0. Nur 50 Sekunden später erzielte Thomas Arnold bereits das 7:0. Die Partie war längst entschieden. Doch der EHC Uri hatte nun so richtig Lust am Tore schiessen bekommen. In der 39. Spielminute konnte Peter Meier (Nino Gisler) auf 8:0 erhöhen. Mit dieser sehr komfortablen Führung gings in die 2. Pause. Zu Beginn des letzten Drittels erzielte des EHC Uri keinen weiteren Treffer. Es dauerte bis zur 50. Spielminute, ehe die rote Lampe erneut aufleuchtete. Es war Simon Heinzer (Joel Epp), welche das 9:0 markierte. In der 56. Minute erzielte der Neuling Joel Epp (Simon Heinzer) das 10:0. Leider musste der Urner Keeper Markus Arnold in der 58. Minute noch einen Gegentreffer in doppelter Unterzahl hinnehmen, welcher ihm den persönlichen Shutout vermieste.

Mit Joel Epp (2 Tore/3 Assists) und Andreas Bissig (1 Tor/1 Assist) drängten sich zwei Neulinge in den Vordergrund und melden Ambitionen auf einen Stammplatz im Kader an. Dies ist sehr erfreulich, da die jungen Spieler unbedingt in den Meisterschaftbetrieb integriert werden müssen. Dieses Spiel hat gezeigt, dass sie durchaus dazu in der Lage sind.

Das nächste Spiel betreitet der EHC Uri am 17.10.2015 um 20:30 Uhr in der Rigihalle in Küssnacht. Gegner ist erneut der EHC Einsiedeln.

Für den EHC Uri spielten:

Markus Arnold, Roger Furger, Simon Heinzer (1 Tor/1 Assist), Philipp Vonesch, Andreas Bissig (1/1), Simon Tresch, Pascal Epp, Thomas Arnold (1/0), Peter Meier (1/0), Nino Gisler (0/1), Sergio Poletti (2/0), Marco Zemp (2/3) und Joel Epp (2/3)