> Zurück

Sieg zum Auftakt!

Segessenmann Michael 13.10.2014

Am Sonntag, 12.10.2014 startete die 1. Mannschaft in die neue Meisterschaft. Nach langer Vorbereitungszeit hiess der erste Gegner EHC Affoltern. Die Zürcher sind kein unbekannter Gegner. Immer wieder kreuzen sich die Wege der beiden Mannschaften. Dementsprechend wusste man auch was zu erwarten war. Coach André Baumann gab der Mannschaft vor dem Anpfiff entsprechend die gewünschte Spielweise bekannt.

Das Spiel begann recht ausgeglichen mit einem kleinen Chancenplus für den EHC Uri. Jedoch konnte Affoltern immer wieder gefährliche Konter fahren. Diese wurden jeweils vom überragend spielenden Torhüter Markus Arnold entschärft. Nach gut acht Spielminuten folgte der grosse Auftritt von Simon Tresch. Hinter dem eigenen Tor begann er ein unwiderstehliches Solo, welches es mit einem herrlichen Schuss in den Winkel erfolgreich abschloss. Welch ein Tor! Danach verpasste man leider das eine oder andere Tor nachzulegen. Chancen wären genug vorhanden gewesen. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die erste Pause. Coach Baumann sprach die teilweise noch unsichere Abwehrarbeit an. Er forderte, dass man näher zum Gegner stehen soll um diesen besser aus dem Spiel zu nehmen.

Das zweite Drittel gestaltete sich ähnlich wie das erste. Aber die Worte vom Coach schienen angekommen zu sein. So musste man jetzt durch deutlich aktiveres Verteidigen den Affolterer weniger Chancen zugestehen. Jedoch blieben die gefährlichen Abschlüsse seitens der Urner eher Mangelware. Die Zeit verstrich ohne grossen Höhepunkte, bis der EHC Affoltern kurz vor der zweiten Drittelspause zu einem Powerplay kam. Dieses nützten sie durch einen unhaltbaren Ablenker zum 1:1 Ausgleich. Somit ging es mit einem gerechten Unentschieden in die letzte Drittelspause. Dort merkte man jedem einzelnen Spieler an, dass fest an einen Sieg glaubt wird.

Dementsprechend engagiert präsentierten sich die Urner im letzten Drittel. Mit intelligentem Positionsspiel wurden die Angriffsauslösungen der Affolterer regelmässig abgefangen. Dies passte dem Gegner überhaupt nicht und prompt fassten diese die eine oder andere Strafe. Gut zehn Minuten vor Schluss konnte Peter Meier, herrlich von Nino Gisler freigespielt, den vielumjubelten Führungstreffer erzielen. Danach hatte man das Spiel mehrheitlich im Griff. Knappe drei Minuten vor der Sirene spedierte Michael Segessenmann die Scheibe aus dem eigenen Drittel. Thomas Arnold erkannte die Situation blitzschnell und konnte einen Gegenstoss fahren. Mit einem platzierten Hammer in die hohe Ecke stellte er die Weichen nun endgültig auf Sieg. 40 Sekunden später befanden sich die Urner bereits wieder im Angriff. Dort lief Marco Zemp unbemerkt in den gegnerischen Slot. Prompt bekam er von Michael Segessenmann die Scheibe zugespielt und vollendete eiskalt zum 4:1 Schlussresultat.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten sah man über weite Strecken einen gut organisierten EHC Uri. Mit einem grossartig aufspielenden Torhüter in Person von Markus Arnold und mit einer kämpferisch tadellosen Leistung konnte somit gleich das erste Saisonspiel gewonnen werden. Nun folgt Spielplanbedingt eine kleine Pause. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am 01.11.2014 in Küssnacht gegen den HC Thalwil statt. In der Zwischenzeit bestreitet der EHC Uri noch ein Testspiel gegen die Greenhorns aus Menzingen (25.11.2014 um 17:00 Uhr in Luzern)