> Zurück

Weiterer Sieg für den EHC Uri

Segessenmann Michael 20.01.2014

Am Sonntag, 19.01.14 spielte der EHC Uri auswärts gegen die Limmattal Wings. Das Hinspiel konnte zu Hause mit 3:0 gewonnen werden. Somit wurden auch diesmal 3 Punkte gefordert.

Das Spiel begann denkbar schlecht für die Urner. Von Beginn weg kamen die Gastgeber zu guten Abschlussversuchen. Und es dauerte auch nur gerade 64 Sekunden bis es 0:1 aus Sicht des EHC Uri lautete. Irgendwie schien man nicht ganz bei der Sache zu sein. Dies wurde allerdings von Einsatz zu Einsatz besser und man kam besser ins Spiel. In der 8. Spielminute konnte Michael Segessenmann eine schöne Kombination mit Nino Gisler erfolgreich zum Ausgleich abschliessen. In der Folge bestimmten die Urner das Spiel mehrheitlich nach Belieben. Nach einer von etlichen Druckphasen, welche die Limmattaler nun schadlos überstanden, sah sich der Trainer des Gegners gezwungen sein Time-Out zu nehmen. Dies hat seine Wirkung aber bei Weitem verfehlt. Denn gerade mal knappe 10 Sekunden später konnte Livio Schuler die 2:1 Führung für den EHC Uri erzielen. Eine weitere Minute später stand es dann schon 3:1. Peter Meier konnte ein Zuspiel von Thomas Arnold verwerten. Leider leistete man sich aber immer wieder Unkonzentriertheiten, so dass die Limmattaler kurz nach der ersten Drittelspause auf 3:2 verkürzen konnten. Das Mitteldrittel plätscherte anschliessend vor sich hin. Das Spiel hatte zusehends an Niveau verloren. Trotzt einiger Chancen blieb es bis zur zweiten Pause beim (zu) knappen Vorsprung. Die Pausenansprache von Coach Sandro Arnold fiel dementsprechend kritisch aus. Aber die Worte schienen (zumindest teilweise) einen Abnehmer gefunden zu haben. So konnte Livio Schuler in der 43. Spielminute den erhofften Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Das Spiel war nun wieder in Urner Händen. Ohne dabei jedoch zu glänzen konnte erneut Livio Schuler (Assist: Sergio Poletti) mit seinem dritten Treffer des Abends das vorentscheidende 5 zu 2 erzielen. War da eventuell auch ein bisschen Wut über die Derbyniederlage des HCAP dabei?! In der 53. Minute mussten die Urner eine der wenigen Strafen hinnehmen. Diese wurde dann auch eiskalt ausgenützt. Somit stand es knappe sieben Minuten vor Schluss noch 5:3. In der Folge liessen sich die Urner die 3 Punkte nicht mehr nehmen und konnten den zweiten Sieg innert einer Woche feiern.

Das einzig wirklich positive an diesem Abend waren die 3 Punkte. Diesen Gegner hätte man nämlich weitaus höher schlagen müssen. Aber im Spiel der Urner schlichen sich leider immer wieder fahrlässige Fehler ein. Diese müssen sofort abgestellt werden, will man die kommenden Spiele ebenfalls siegreich gestalten. Denn das nächste Spiel bestreitet der EHC Uri am 01. Februar um 20.30 Uhr in Küssnacht a.R. gegen den immer stärker werdenden EHC Thalwil. Wir würden uns auf zahlreiche Unterstützung freuen.