> Zurück

Bittere Niederlage gegen Zugerland

Zemp Marco 05.01.2014

Am Samstag 04.01.2013 startet der EHC Uri ins Hockeyjahr 2014 gegen den HC Zugerland. Das Hinspiel ging mit 1:6 verloren. Umso mehr wollten die Urner Revanche nehmen.

Das Spiel startete mit rund 15 Minuten Verspätung. Die Schiedsrichter warteten aus welchem Grund auch immer in ihrer Kabine. Als das Spiel endlich startete, zeigte sich schnell, dass diese Partie sehr ausgeglichen sein wird. Beide Mannschaften zeigten wirklich gutes Hockey. Die Zugerländer konnten in der 9. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. Dieser Rückstand beeindruckte die Urner nicht sonderlich. Sie spielten druckvoll und mit viel Energie weiter. Belohnt wurden sie im ersten Drittel nicht. Im 2. Drittel dauerte es nicht lange, und der Ausgleich war Tatsache. Sergio Poletti (Assist: Livio Schuler, Peter Meier) erzielte in der 23. Minute mit einem Knaller von der blauen Linie den verdienten Ausgleich. Das Spiel verlief bis zum Ende sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten mehrere Chancen, um in Führung zu gehen. Die Beste hatte der EHC Uri in der 48. Minute. Livio Schuler konnte zu einem Penalty antreten. Er schieterte leider kanpp am zuger Torhüter. In der 50. Minute konnten die Zuger etwas glücklich in Führung gehen. Der EHC Uri setzte fort an alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Leider ohne Erfolg. Das Spiel ging schlussendlich mit 1:2 verloren. Trotz dieser Niederlage können die Urner mit der Leistung sehr zufrieden sein. Jeder hat für jeden gekämpft. Leider hat es am Schluss nicht ganz gereicht, aber die Richtung stimmt.