> Zurück

Niederlage gegen den HC Seetal

Zemp Marco 23.10.2013

Am Samstag, 19.10.2013 bestritt die 1. Mannschaft vom EHC Uri sein 4. Meisterschaftsspiel. Die arg dezimierte Mannschaft war in Hochdorf zu Gast. Die Urner traten gerade einmal mit 2 kompletten Blöcken an. Und diese 2 Blöcke waren nur komplett, weil Torhüter Markus Arnold als Verteidiger spielte. Die Urner wurden sofort von den Seetalern unter Druck gesetzt und mussten sich aufs Verteidigen konzentrieren. Die Kräfte mussten gut eingeteilt werden, da das Eis wegen der sommerlichen Temperaturen in der offenen Eisbahn sehr weich war. In der 16. Minute jubelte der EHC Uri etwas entgegen des Spielverlaufes. Michael Segessenmann (Assist: Marco Zemp) konnte einen Konter eiskalt zum 1:0 Führungstreffer verwerten. Die Führung hielt bis zur 31. Minute. In der 38. Minute konnten die Seetaler sogar den zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer zum 2:1 erzielen. In der 2. Drittels Pause appellierten die beiden Coaches Sandro Arnold und André Baumann an den Stolz und den Kampfgeist. Jeder Spieler solle nochmals seine letzten Reserven herausholen. Prompt konnte Marco Zemp (Michael Segessenmann) in der 42. Minute das 2:2 erzielen. Leider hielt dieses Resultat nur bis zur 47. Spielminute. Die Seetaler gingen nach einem schönen Spielzug erneut in Führung. 1 Minute vor Spielschluss kassierten die Seetaler eine 2 Minuten Strafe. Das war die optimale Gelegenheit, um dem Ausgleich noch kurz vor Schluss zu erzielen, und sich in die Verlängerung zu retten. Leider war das Glück nicht mehr auf Urner Seite und das Spiel ging mit 3:2 verloren.

Der EHC Uri hat in diesem Spiel gesehen, dass es noch ein langer Weg ist, eine Spitzenmannschaft in der 4. Liga zu werden. Die Tiefe im Kader fehlt an allen Ecken und Enden. Wenn nur schon wenige Spieler ausfallen oder abwesend sind, wird es schwierig, 3 ausgeglichene Blöcke zu stellen. Trotz der vielen Abwesenden war der Kampfgeist unübersehbar und jeder Spieler hat alles gegeben. Nur reicht das halt nicht.