> Zurück

Saisonvorschau 2016/2017

Zemp Marco 09.09.2016

Der EHC Uri befindet sich mitten in der Vorbereitung für die kommende Eishockeysaison. Bereits Anfang Juni wurde mit dem Sommertraining gestartet. Neben vielen schweisstreibenden Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen dürfte natürlich auch der Spass nicht zu kurz kommen. Früher als gewohnt konnte die 1. Mannschaft mit dem Eistraining beginnen. Bereits am 22. August stand unser Fanionenteam ein erstes Mal in Engelberg auf dem Eis. Warum in Engelberg und nicht wie gewohnt in Seewen? Wie bereits in den Medien kommuniziert, wurde das Trainingseis in Seewen ersatzlos gestrichen. Nach langem Suchen, konnte der Vorstand mit Engelberg und Zug den Trainingsbetrieb für diese Saison sichern.

Neben der Hallenproblematik stand auch noch die Verlängerung der der bestehenden Sponsorenverträge auf dem Programm. Praktisch alle Verträge konnten verlängert werden. Hiermit ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren des EHC Uri. Die 1. Mannschaft konnte mit einem neuen Dress ausgestattet werden, welches zum ersten Mal beim Fototermin vom 05.09.2016 getragen wurde.

Das erste Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft findet am Samstag, 08.10.2016 um 20:30 Uhr in Küssnacht gegen den HC Seetal statt. Bis dahin wird jedoch noch eine intensive Vorbereitung absolviert. 2 Testspiele sowie das Trainingslager in Scuol stehen auf dem Programm. Es bleibt genügend Zeit für unseren neuen Trainerstaff, um ihr neues Spielsystem der Mannschaft beizubringen. Nach dem Rücktritt unseren langjährigen Coaches André Baumann wird die Mannschaft diese Saison durch Martin Gisler und Markus Arnold geführt. Martin Gisler war bereits letztes Jahr im Trainierstaff. Markus Arnold spielt eigentlich in der 1. Mannschaft als Torhüter. Wegen einer schweren Knieverletzung wird er jedoch fast die ganze Saison verpassen und hat sich daher bereit erklärt, seine grosse Erfahrung als Trainer Martin Gisler mit auf den Weg zu geben. Die erste Mannschaft muss neben dem Rücktritt des Trainers auch noch einen weiteren gewichtigen Abgang verkraften. Richard Albisser wechselt wegen zeitlichen Problemen in die 2. Mannschaft. Jedoch konnte das Kader durch einige junge Spieler ergänzt werden. Mit André Arnold und Jannik Scheiber stehen 2 vielversprechende Talente auf den Sprung in die 1. Mannschaft. Auch auf der Torhüterposition konnte mit Nick Arnold ein grosses Talent verpflichtet werden.

Mit 16 Meisterschaftsspielen absolviert die 1. Mannschaft so viele Spiele, wie schon lange nicht mehr. Grund dafür ist die Aufstockung der Gruppe. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Gruppe 3 der 4. Liga sicher stärker einzuschätzen, als noch letzte Saison. Neben den bisherigen Spitzenteams ZSC Lions II, EHC Sursee II, Affoltern und den HC Limmattal Wings kommt neu auch noch der KSC Küssnacht am Rigi II dazu, welche von der 3. Liga abgestiegen sind. Diese Mannschaften werden auch den Gruppensieg untereinander ausmachen. Das Saisonziel des EHC Uri bezieht sich ganz klar auf die Förderung und Integration junger Spieler. Diese werden in die bestehende 1. Mannschaft integriert. Durch Einsätze im Meisterschaftsbetrieb können sie viele Erfahrungen sammeln und dadurch zu wichtigen Teamstützen heranwachsen.

Die 2. Mannschaft wird in etwa das gleiche Programm wie letztes absolvieren. Sie wird 10 Spiele sowie ein Turnier in Basel bestreiten. Die 2. Mannschaft ist für die Ausbildung der jungen Spieler besonders wertvoll. Sie können bei den Spielen wichtige Erfahrungen sammeln und werden auch da durch erfahrene Spieler ausgebildet.

Nach einem harzigen Start in die Saison 2016/2017 ist jetzt alles bereit für die neue Saison. Der ganze EHC Uri arbeitet auf den Meisterschafs- bzw. Spielbeginn hin und freut sich auch diese Saison wieder auf zahlreiche Zuschauer.