> Zurück

Verdienter Sieg gegen Einsiedeln

Segessenmann Michael 07.12.2015

Die 1. Mannschaft bestritt am Samstag, 05.12.2015 ein Auswärtsspiel gegen den EHC Einsiedeln. Nachdem man gegen denselben Gegner bereits das erste Saisonspiel klar für sich entscheiden konnte, wurde auch diesmal nichts anderes erwartet als ein klarer Sieg.

Die Urner drückten dem Spiel von Anfang an den Stempel auf und suchten sofort den Führungstreffer. Jedoch war man im Abschluss zu ungenau und vergab zu Beginn diverse Chancen. In der 5. Spielminute konnte Andreas Aschwanden den gegnerischen Torhüter dann ein erstes Mal bezwingen. In der Folge wurden weitere Chancen teils fahrlässig vergeben, so dass man mit einem knappen Vorsprung in die erste Pause verschwand.

Das Gezeigte entsprach bis anhin nicht den Vorstellungen von Trainer André Baumann. Er verlangte viel mehr Einsatz und eine deutliche Leistungssteigerung. Aber auch zu Beginn des zweiten Drittels tat man sich zuerst ein bisschen schwer. Es dauerte bis zur 26. Minute ehe sich der Knopf zu öffnen schien. Sergio Poletti verwertete ein Zuspiel von Simon Tresch zum 2:0. Nun ging alles ein bisschen einfacher, denn zwei Minuten später konnte Michael Segessenmann die Vorarbeit von Sergio Poletti und Andreas Aschwanden zum 3:0 einschiessen. Michael Segessenmann war es dann auch, welcher einige Minuten später ein Rückpass von Andreas Aschwanden gar zum 4:0 verwerten konnte. Die Einsiedler waren in dieser Phase schlicht überfordert. Das Mitteldrittel neigte sich dem Ende entgegen als eine Minute vor der Sirene Michi Herger zum 5:0 einschoss. Dies schien dem Youngster zu gefallen, denn nur gerade 20 Sekunden später konnte er schon wieder jubeln. Nach einem Gestocher vor dem Tor behielt er die Übersicht und spedierte die Scheibe zum 6:0 über die Linie.

Für das letzte Drittel stellte sich nun vor allem die Frage, ob unser Torhüter Roger Furger seinen Kasten bis zum Schluss sauber halten könnte. Dies änderte jedoch an der Spielweise der Urner nicht allzu viel. Weiterhin wurde nach vorne gespielt, konnten jedoch zahlreiche Chancen nicht verwerten. Nach 46 Spielminuten entwischte dann aber ein Einsiedler und konnte alleine auch den Urner Schlussmann zufahren. Im letzten Moment wurde der Gegner jedoch von hinten noch zu Fall gebracht, so dass der Schiedsrichter auf Penalty entschied. Diesen verwertete der Einsiedler souverän, so dass die Frage bezüglich Shutout auch geklärt war. Da die Urner folglich weiterhin zahlreiche Chancen vergaben, neigte sich das Spiel dem Ende zu. Kurz vor Schluss gelang Sergio Poletti auf Zuspiel von Michael Segessenmann noch das 7:1, was auch gerade dem Endresultat entsprach.

Fazit: Alles in allem ein hoch verdienter Sieg, welcher weitaus höher hätte ausfallen müssen. Die Chancenauswertung war einmal mehr nicht berauschend. Man darf sich auf dem Resultat jedoch nicht ausruhen, denn die geforderte Leistung konnte nur selten abgerufen werden. Für die anstehenden Spiele muss eine deutliche Leistungssteigerung erbracht werden.

Das nächste Spiel bestreitet unsere 1. Mannschaft am kommenden Samstag, 12.12.2015 um 16:30 in Seewen gegen den EHC Affoltern.