> Zurück

Klare Niederlage gegen den Leader

Herger Michael 22.11.2021

Am vergangenen Samstag, 20.11.2021 traf die erste Mannschaft des Eishockeyclub Uris auf den Eissportverein Dielsdorf-Niederhasli. Die Partie fand Auswärts in der Sportanlage Erlen statt. Aufgrund der offenen Eisanlage konnte der EHC Uri mit einem sechzehnköpfigen Team antreten. Unser Spielertrainer Marco Zemp erinnerte die Mannschaft vor dem Spiel auf eine konzentrierte defensive Leistung. Denn der Blick auf die Tabelle versprach ein Interessantes Spiel für die Urner.

Der Eishockeyclub Uri wurde schon von Beginn der Partie mit dem hohen Tempo des EVDN in die Schranken gewiesen. Mit diesem Tempo mussten sich die Spieler des EHC Uris erstmal zurechtfinden. Zudem war man meist in der Defensive beschäftigt. Nach einer frühen und sehr streng gepfiffenen Strafe durften sich die Spieler des Eishockeyclub Uris erstmals in Unterzahl beweisen. Die erste Hälfte dieser Unterzahl überstand man schadlos, jedoch gelang es dem Gegner trotzdem die spielerische Überlegenheit in ein Tor umzuwandeln und mit 1:0 in Führung zu gehen. Die junge Mannschaft des EVDN zeigte dem EHC Uri knallhart die Grenzen auf. Somit war es wenig verwunderlich das der Eissportverein Dielsdorf-Niederhasli nur wenig später seine Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Breits nach mehr als sechs Minuten konnte das Heimteam ein weiteres Mal jubeln. Nach einem verdeckten Abschluss konnte der Abpraller erfolgreich zum 3:0 verwertet werden. Vereinzelte Angriffe der Urner blieben ohne Gefahr für den gegnerischen Torhüter. Den Schluss des ersten Drittel verlief für den Eishockeyclub Uri nicht nach Plan, denn der Gegner erhöhte das Resultat bis zur Pause noch auf 6:0.

Den Start ins zweite Drittel gelang den Urnern gut, denn bereits nach mehr als einer Minute konnte man das erste Tor des Abends durch Sergio Poletti bejubeln. Nur wenig später hätte der Eishockeyclub Uri beinahe einen weiteren Treffer bejubeln können. Nachdem man die Scheibe in der gegnerischen Zone behaupten konnte, verfehlte diese sein Ziel nur knapp. In der Defensive arbeitete der EHC Uri im Mitteldrittel besser und liess nicht mehr so viel zu. Nach etwas mehr als der hälfte des Spiels mussten sich die Spieler der Eishockeyclub Uris ein weiteres Mal in Unterzahl beweisen. Leider überstand man diese Unterzahl nicht schadlos und die Spieler des EVDN konnten das 7:1 bejubeln. Nicht einmal zwei Minuten später mussten die Urner ein weiteres Gegentor zum 8:1 hinnehmen. Mit diesem Resultat verschwanden beide Mannschaften in die Garderobe.

Im Schlussdrittel erhöhte der Gegner bereits nach einer Minute schon zum 9:1. Nach drei Minuten kam es sogar noch schlimmer für die Spieler des EHC Uris, den nach einem Angriff des Gegners musste man das ‘’Stängeli’’ hinnehmen. Spielerisch und konditionell war man dem Gegner einfach zu unterlegen. Zehn Minuten vor Schluss bejubelte der EVDN bereits das 11:1. Somit verlor der Eishockeyclub Uri ein weiteres Spiel mit einer klaren Niederlage.